Header Blog That Works Media

Die passenden Schulungsmethode für Ihre Mitarbeitenden

Sie sind auf der Suche nach der passenden Schulungsmethode für ihr Unternehmen? Dann helfen wir Ihnen hier die passende Schulungsart und das richtige Format für Ihr e-Learningprojekt.

Welche Arten von Schulungen gibt es?

1. Technische Schulung

Bei technischen Mitarbeiterschulungen liegt der Fokus auf der Nutzung von Technologien oder Software in einem Unternehmen. Wenn für eine Stelle eine bestimmte Software oder die Verwendung eines spezifischen Geräts erforderlich ist, sollte die technische Schulung diese Aspekte abdecken.

Je nach Tool oder Software kann eine solche Mitarbeiterweiterbildung unterschiedlich umfangreich sein. In einigen Fällen reicht ein schneller, einmaliger Kurs oder eine Präsentation als technische Schulung aus, während ein technisches Schulungsprogramm auch umfangreicher und zeitaufwändiger sein kann.

Eine technische Schulung ist nicht immer zwingend erforderlich, da für manche Positionen nur minimale oder gar keine Kenntnisse der Unternehmenswerkzeuge notwendig sind. Daher ist es möglich, dass nicht alle Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen eine technische Mitarbeiterschulung benötigen. Wie beim Onboarding sollten Sie auch hier vermeiden, Ihre Mitarbeiter zu überfordern. Wenn für eine bestimmte Funktion keine technische Schulung erforderlich ist, sollte sie auch nicht verlangt werden.

Technische Schulungen sollten jährlich wiederholt werden, um sicherzustellen, dass Ihr Team keine relevanten Informationen vergisst. Außerdem ist es wichtig, diese Art von Mitarbeiterschulung bei jeder Aktualisierung der Tools oder Software erneut durchzuführen. Sie gilt dann als verpflichtende Weiterbildung.

2. Produktschulung

Eine Produktschulung umfasst alle von Ihrem Unternehmen angebotenen Produkte oder Dienstleistungen und erläutert kurz deren Verkaufsargumente. Üblicherweise werden Produktschulungen mit Vertriebs- und Kundendienstmitarbeitern sowie allen Mitarbeitern des Produktteams durchgeführt.

Bei solchen Schulungen lernen die Mitarbeiter etwas über die Merkmale der Produkte oder Dienstleistungen Ihres Unternehmens. Eine Produktschulung unterscheidet sich von einer technischen Schulung, da die Mitarbeiter nicht nur lernen, wie man ein Produkt oder Tool benutzt: Stattdessen wird ihnen das Alleinstellungsmerkmal jedes Produkts oder jeder Dienstleistung des Unternehmens vermittelt.

Eine Produktschulung umfasst üblicherweise die Besonderheiten des Produkts, wie verschiedene Funktionen, Garantien und häufig gestellte Fragen. Durch eine Produktschulung wird sichergestellt, dass die Mitarbeiter verstehen, was Ihr Unternehmen anbietet, sowohl für interne als auch für kundenbezogene Zwecke. Diese Art der Mitarbeiterschulung ist kein direkter Ersatz für eine Vertriebsschulung, da hierbei der Schwerpunkt nicht auf dem Verkauf liegt.

Alle Mitarbeiter, die mit den Produkten oder Dienstleistungen Ihres Unternehmens oder Ihren Kunden in Kontakt kommen, sollten an einer Produktschulung teilnehmen. Besonders wichtig ist eine Produktschulung, wenn jemand in seiner Funktion Kunden betreuen wird. Wenn Mitarbeiter in Kundenkontakt treten werden, sollte bereits das Onboarding eine Produktschulung umfassen.

Arten von eLearning Symbolbild Thatworksmedia

Die richtige Schulungsmethode auszuwählen kann entscheidend für den Erfolg der Weiterbildungsmaßnahme.

3. Vertriebsschulung

Eine Vertriebsschulung ähnelt einer Produktschulung, geht jedoch noch einen Schritt weiter und konzentriert sich eher auf die Verkaufsargumente als auf die Produktdetails.

Anders als bei der Produktschulung geht es bei der Vertriebsschulung darum, wie Mitarbeiter effektiv für das Produkt eintreten, mit schwierigen Kundenfragen umgehen und einzigartige Merkmale überzeugend vermitteln können. Letztlich soll eine Vertriebsschulung Ihrem Team das Wissen vermitteln, um das Produkt aktiv zu vermarkten und zu verkaufen.

Vertriebsschulungen beinhalten oft Rollenspiele, damit die Mitarbeiter unmittelbar erleben, wie sie die Produkte oder Dienstleistungen verkaufen können. Dabei spielen die Mitarbeiter Szenarien eines Verkaufsgesprächs mit Kunden durch und beantworten deren Fragen.

Für Vertriebsmitarbeiter sollte bereits das Onboarding eine Vertriebsschulung umfassen, da dies für die Erfüllung ihrer Aufgaben unerlässlich ist. Mitarbeiter, die in ihrer Funktion nicht regelmäßig in Kundenkontakt stehen, aber dennoch von dieser Art von Mitarbeiterschulung profitieren können, sollten die Schulung nach dem Onboarding absolvieren.

4. Führungskräfteschulung

Eine Schulung für Führungskräfte ist eine Form von Soft-Skill-Training, das sich auf zwischenmenschliche Fähigkeiten konzentriert, jedoch mit einem Schwerpunkt auf Führungsqualitäten und -fähigkeiten, die sich direkt auf die Mitarbeiterführung auswirken. Oftmals werden Schulungen für Führungskräfte und Manager vernachlässigt, obwohl sie direkte Auswirkungen auf das Unternehmen haben: Ist das Management schlecht, leidet auch die Leistung aller anderen.

Führungskräfteschulungen bauen normalerweise auf grundlegenden Fähigkeiten auf und helfen bei der Weiterentwicklung von Kommunikationsfähigkeiten, Projektmanagement, Strategie und Führungsqualitäten. Schulungen können aber auch auf andere Arten von Fähigkeiten ausgerichtet sein, wie beispielsweise Krisenmanagement oder technische Kenntnisse, die für die Verwendung von Managementsoftware oder -tools erforderlich sind.

Es ist wichtig zu betonen, dass Führungskräfteschulungen kein Ersatz für Karrierecoaching sind, sondern eine wertvolle Ergänzung darstellen. Während ein Karrierecoaching Arbeitnehmern hilft, das Beste aus ihrer Zeit als Berufstätige herauszuholen, unabhängig von ihrer Funktion oder ihren Zielen, kann Coaching auch eine Rolle dabei spielen, Mitarbeiter auf eine Führungsposition vorzubereiten.

Da Schulungen für Führungskräfte in der Regel auf grundlegenden Fähigkeiten aufbauen, sollten sie am besten Mitarbeitern angeboten werden, die möglicherweise bald Führungskräfte werden oder die kürzlich eine Führungsposition angetreten haben.

Wenn Sie in Ihrem Team regelmäßig Einzelgespräche führen, fragen Sie Ihre Mitarbeiter nach ihren Karrierezielen. Interessiert sich ein Mitarbeiter für eine Führungsposition, bietet es sich an, sich mit dem Rest des Führungsteams zu treffen und zu besprechen, ob eine Führungskräfteschulung zu diesem Zeitpunkt für diese Person das Richtige ist.

5. Onboarding-Schulung

Die Onboarding-Schulung deckt alle Themen ab, die für den Einstieg in Ihr Unternehmen wichtig sind. Obwohl die Onboarding-Schulung der Compliance-Mitarbeiterschulung ähnelt, ist sie speziell auf die Anforderungen neuer Mitarbeiter zugeschnitten.

Die Onboarding-Schulung sollte alles Wesentliche umfassen, was neue Mitarbeiter wissen müssen: Einführungen in Tools oder Software, Kommunikationsabläufe, Hilfsmittel, Ansprechpartner für bestimmte Probleme usw. Wenn bestimmte Kenntnisse oder Tools unverzichtbar für die ersten Tage und Wochen der neuen Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen sind, handelt es sich dabei um Material für die Onboarding-Schulung.

Die Onboarding-Schulung muss die wichtigsten Informationen enthalten, darf die Teilnehmer jedoch keinesfalls überfordern. Behandeln Sie nur das, was die neuen Mitarbeiter zum Einstieg wissen müssen, und planen Sie anschließend weitere Kurse. Zu viel Information auf einmal könnte die Mitarbeiter verunsichern und talentierte Kandidaten vergraulen.

Zu guter Letzt sollten die Onboarding-Schulungsunterlagen Material enthalten, auf das Ihre Mitarbeiter später bei Bedarf zurückgreifen können. Sie können auch ein Unternehmens-Wiki oder etwas Ähnliches erstellen, um interne Informationen stets zur Hand zu haben.

Onboarding-Schulungen sollten nur im Zuge der Einarbeitung neuer Mitarbeiter durchgeführt werden. Sie sollte verfügbar sein, sobald die neuen Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen anfangen. Der Kurs sollte sich auf das beschränken, was sie in den ersten Wochen wissen müssen. Weitere Informationen folgen im Laufe der Zeit.

Arten von eLearning Symbolbild 2 Thatworksmedia

Es gibt verschiedene Formen von Weiterbildungen und verschiedene Typen von e-Learning.

6. Compliance-Schulung

Compliance-Schulungen sind alle Mitarbeiterschulungen, die durch Gesetze, Richtlinien oder Vorschriften (wie die DSGVO) vorgeschrieben sind. Mitarbeiter können im Rahmen eines formellen Programms über Sicherheits-, Rechts- oder Unternehmensvorschriften und -verfahren geschult werden.

Ob Arbeitssicherheit, Datenschutzthemen oder IT-Sicherheit – eine Compliance-Schulung sollte alles abdecken, was Ihre Mitarbeiter entweder aus rechtlichen Gründen oder zur Gewährleistung eines effizienten Betriebsablaufs wissen müssen. Entsprechend unterschiedlich fallen Compliance-Schulungen je nach Unternehmenstyp und -branche aus.

Wenn Sie unsicher sind, welche Themen in Ihren internen Pflichtschulungen behandelt werden sollen, fragen Sie Ihre Mitarbeiter, wo sie in ihrer Arbeit wiederholt auf Schwierigkeiten stoßen und welche Informationen sie gerne früher gehabt hätten. Themen, die von mehreren Mitarbeitern genannt werden, eignen sich vermutlich gut für eine Compliance-Schulung.

Eine Compliance-Schulung sollte jedes Mal durchgeführt werden, wenn wichtige Tools aktualisiert werden, neue Richtlinien zur Prävention von sexueller Belästigung eingeführt werden, sich die Sicherheitsmaßnahmen ändern usw. Die Regel ist einfach: Immer wenn sich neue Informationen oder Pflichten auf die Fähigkeit Ihres Unternehmens auswirken, sowohl effizient als auch rechtlich einwandfrei zu arbeiten, ist es an der Zeit für Weiterbildungsmaßnahmen in Sachen Compliance.

Die passenden Schulungsmethode für Ihre Mitarbeitenden

In einer Zeit, in der lebenslanges Lernen zur Norm geworden ist und sich Unternehmen kontinuierlich weiterentwickeln müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist die Schulung und Entwicklung der Mitarbeitenden von entscheidender Bedeutung. Doch die Frage bleibt: Welche Methode ist die beste für Ihr Team? Die Antwort darauf hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, von den Zielen der Schulung über die Bedürfnisse der Mitarbeitenden bis hin zu den verfügbaren Ressourcen und der Unternehmenskultur. In diesem Artikel werden wir verschiedene Schulungsmethoden untersuchen und Ihnen dabei helfen, die richtige Wahl für Ihr Team zu treffen.

1. Präsenzschulungen

Präsenzschulungen haben einen besonderen Reiz, da sie den direkten Kontakt zwischen Ausbildenden und Teilnehmenden ermöglichen. Sie eignen sich besonders gut für interaktive Schulungen, bei denen Diskussionen und praktische Übungen im Vordergrund stehen. Der persönliche Austausch kann die Lernenden motivieren und das Lernen effektiver gestalten. Allerdings können Präsenzschulungen auch teuer und logistisch aufwändig sein. Die Planung von Schulungsterminen und die Sicherstellung der Teilnahme aller Mitarbeitenden können Herausforderungen darstellen, insbesondere in Unternehmen mit verteilten Teams oder begrenzten Schulungsbudgets.

2. Online-Schulungen

Online-Schulungen, sog. WBTs (steht für Web Based Trainings) bieten eine flexible Lernumgebung, die es den Mitarbeitenden ermöglicht, von überall und zu jeder Zeit zu lernen. Diese Methode ist besonders kostengünstig und bequem, da sie keine Reisekosten oder Raummieten beinhaltet. Zudem gibt es eine Vielzahl von E-Learning-Plattformen und Ressourcen von externen Anbietern, die eine breite Palette von Themen abdecken. Allerdings kann der Mangel an persönlichem Kontakt und Interaktion zwischen den Lernenden eine Herausforderung darstellen, insbesondere für Teams, die stark von Teamarbeit und gemeinsamen Diskussionen profitieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine Online-Schulung sich für Ihr Thema anbietet, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

3. Blended Learning

Blended Learning kombiniert das Beste aus beiden Welten – Präsenzschulungen und E-Learning. Diese Methode bietet Flexibilität und ermöglicht es den Lernenden, verschiedene Lernmethoden zu nutzen. Durch die Integration von Online-Kursen mit Präsenzveranstaltungen können Unternehmen Kosten und logistischen Aufwand reduzieren, ohne auf den persönlichen Kontakt zu verzichten. Blended Learning ermöglicht es den Mitarbeitenden, in ihrem eigenen Tempo zu lernen und gleichzeitig den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen zu fördern.

4. Microlearning

Microlearning ist eine effektive Methode, um Wissen in kompakten Einheiten zu vermitteln, die besser in den Arbeitsalltag integriert werden können. Durch kurze Lerneinheiten und die Verwendung von Gamification-Elementen wird das Lernen ansprechend und motivierend gestaltet. Diese Methode eignet sich besonders gut für Mitarbeitende mit begrenzter Zeit oder Konzentrationsspanne und kann als Ergänzung zu anderen Schulungsmethoden verwendet werden. Microlearning lässt sich auch sehr gut auf Websites mit Methoden wie Scrollitelling und interaktiven Elementen einbauen. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine spezielle Website benötigen.

schulungsmethode und schulungstypen für weiterbildungen thatworksmedia e-learning

Wir beraten Sie gerne kostenlos bei der Wahl Ihres Kursformates und der Schulungsmethode.

5. Peer-to-Peer-Schulungen

Peer-to-Peer-Schulungen fördern das Lernen von und mit Kolleginnen und Kollegen. Durch den aktiven Austausch von Wissen, Know-how und Ideen im Team werden die Mitarbeitenden motiviert und in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützt. Diese Methode kann durch Mentoring-Programme oder interne Experten-Netzwerke unterstützt werden und trägt dazu bei, die Mitarbeiterbindung im Unternehmen zu stärken.

Es ist wichtig, die Bedürfnisse und Präferenzen Ihrer Mitarbeitenden zu berücksichtigen, wenn Sie die richtige Schulungsmethode für Ihr Team wählen. Möglicherweise ist eine Kombination mehrerer Methoden erforderlich, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Ein agiler Ansatz, bei dem verschiedene Methoden je nach Schulungsziel und Zielgruppe eingesetzt werden, kann ebenfalls sinnvoll sein. Letztendlich geht es darum, eine Schulungsumgebung zu schaffen, die die individuelle Entwicklung und das Wachstum Ihrer Mitarbeitenden fördert.

Fazit

Laut einer Studie von LinkedIn Learning aus dem Jahr 2023 haben Unternehmen, die auf Online-Lernplattformen setzen, eine um 50% höhere Wahrscheinlichkeit, ihre Schulungsziele zu erreichen, verglichen mit Unternehmen, die ausschließlich auf traditionelle Schulungsmethoden setzen. Eine Umfrage unter HR-Managern im Jahr 2022 ergab, dass 76% der Befragten Blended Learning als effektive Schulungsmethode betrachten, da sie die Vorteile von Präsenzschulungen und E-Learning kombiniert. Eine Analyse des Forschungsinstituts Gallup aus dem Jahr 2021 zeigt, dass Unternehmen mit einem starken Peer-to-Peer-Lernkultur eine um 17% höhere Mitarbeiterbindung aufweisen als Unternehmen ohne diese Kultur.

Bereit, die Schulung Ihrer Mitarbeitenden zu optimieren? Kontaktieren Sie uns noch heute, um herauszufinden, wie wir Ihnen mit unseren einzigartigen E-Learning-Kursen, WBTs und animierten Videos dabei helfen können, die richtige Schulungsumgebung für Ihr Team zu schaffen.

E-Learning Beispiele – Videos für Kurse, Angebote und Tools

E-Learning Beispiele – Die besten Videos für Kurse, Angebote und Tools

Hallo! In diesem Artikel schauen wir uns E-Learning Beispiele an, die die besten Videos für Kurse und Angebote von LMS-Software und Tools präsentieren. Nutze diese Filme mit tollen Geschichten, um Ideen für die Vermarktung deines eigenen Angebots zu erhalten.

Der weltweite Markt für E-Learning wird voraussichtlich im Jahr 2022 rund 19,05 Mrd. $ erreichen. Das LMS Lernmanagementsystem spielt eine wichtige Rolle und fungiert als zentraler Knotenpunkt für die Verbreitung von Lerninhalten wie Schulungen, Videokursen und Angeboten, um komplizierte Prozesse der Wissensvermittlung zu ermöglichen.

Einsatzmöglichkeiten von Videos in e-Learning

Wir haben sieben kreative Konzepte zusammengestellt, wie kurze Demovideos effektiv in E-Learning Kursen eingesetzt werden können:

  1. Interaktive Fehlersuche mit E-Learning Videos

Innovative E-Learning Demovideos veranschaulichen häufige Fehlerquellen und Probleme, mit denen Mitarbeiter konfrontiert sind. Diese Videos bieten klickbare Online-Ressourcen und Aktivitäten, die eigenständig durchgeführt werden können. Zum Beispiel könnte ein Video zur Problemlösung Links zu weiterführenden Informationen oder Simulationen enthalten, um den Zusammenhang zu verdeutlichen. Es können Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu alternativen Lösungsansätzen angeboten werden, während Fragen gestellt werden und die Antwort bestimmt, welches Video als nächstes gezeigt wird.

  1. Unternehmensrichtlinien & Verhaltensgrundsätze

Die Konsequenzen von Regelverletzungen können verbal erklärt werden, aber mit E-Learning Videos kann der Zusammenhang von Ursache und Wirkung visualisiert werden. Ein Unternehmensvideo kann klar zeigen, welche Verhaltensweisen erwartet werden, und Szenen von Fehlverhalten von Mitarbeitern integrieren. Zuschauer können aufgefordert werden, zu erklären, was die im Video gezeigten Mitarbeiter falsch gemacht haben.

  1. Virtuelle Führung durch das Unternehmen

Neue Mitarbeiter können zu einer virtuellen Tour durch verschiedene Abteilungen eingeladen werden. Dabei werden die täglich verwendeten Tools gezeigt. Diese Videos sind besonders hilfreich für eine gute Vorbereitung auf den ersten Arbeitstag. Sie können Hyperlinks oder interaktive Hotspots integrieren, die zu anderen E-Learning Videos einer bestimmten Abteilung oder Arbeitsstation auf der Tour führen.

  1. Gezielte Verkaufsgespräche

Ein E-Learning-Video kann dem gesamten Verkaufsteam zeigen, wie jedes Produkt zielgruppenorientiert präsentiert werden sollte. Mitarbeiter können diese Videos vor Kundenterminen ansehen und ihre Verkaufsargumente auffrischen. Solche Videos sollten die Hauptvorteile eines Produkts in Aktion zeigen und demonstrieren, wie die Nutzung des Produkts funktioniert.

  1. Mitarbeiter schulen Mitarbeiter

Die Anregung zur Erstellung eigener E-Learning-Videos ermöglicht es allen Mitarbeitern, ihre besten Tipps und Erfahrungen weiterzugeben. Eine solche Video-Sammlung in einer unternehmensinternen Bibliothek hilft allen Kollegen bei ihrer Arbeit und ermöglicht gegenseitiges Feedback, um die Videos kontinuierlich zu verbessern.

  1. Kundentypen und Zielgruppen

In Videos können typische Verkaufsgespräche mit verschiedenen Kundentypen und in unterschiedlichen Bedarfssituationen vorgeführt werden. Verkaufsmitarbeiter lernen so, auf zielgruppenspezifische Bedürfnisse besser einzugehen. Die Szenen sollten realistisch gestaltet sein und intensive Recherchearbeit erfordern, um die Kernzielgruppen und deren Problemlösungen genau zu definieren.

  1. Animationen helfen bei der schrittweisen Erklärung von Aufgaben

Animationen können komplexe Aufgaben auf unterhaltsame Weise veranschaulichen. Anstelle von Schauspielern zeigen realistische Zeichnungen, wie Aufgaben korrekt ausgeführt werden können. Eine Prise Humor macht die Botschaften noch eingängiger und besser verständlich, ohne jedoch von der Kernbotschaft abzulenken.

Diese sieben Ideen für E-Learning Videos sind nur der Anfang. Sie können für viele andere Themen und Arbeitsabläufe ähnliche Online-Trainingsvideos erstellen. Halten Sie die Videos kurz und bündig, um den Zuschauern ein einfaches und schnelles Lernen zu ermöglichen. Bei aufkommenden Fragen finden die Mitarbeiter die Antwort schnell und einfach in der Online-Trainingsbibliothek.

Lernmanagementsysteme (LMS) Video Beispiele

Der Markt für Lernmanagementsysteme wird nach Bereitstellungsart und Benutzertyp vertikal und regional segmentiert. Videomarketing mit Trailern zu einzelnen Kursen wird zunehmend von Anbietern von Kursen und Tools verwendet, um ihr Angebot zu vermarkten und neue Kunden zu erreichen.

Moodle LMS: Beispiel eines 2D-Lernmanagementsystems

Moodle ist ein kostenloses Open-Source-Software-Tool und Lernmanagementsystem, das für Blended Learning, Fernunterricht, gespiegelte Klassenzimmer und andere E-Learning-Projekte in Schulen, Universitäten, Unternehmen verwendet wird. Mit anpassbaren Verwaltungsfunktionen werden private Websites mit Online-Kursen von Pädagogen und Trainern erstellt, um Lernziele zu erreichen. Das Beispiel-Video zum E-Learning Tool zeigt, wie Moodle dir hilft, effektive Online-Lehr- und Lernerfahrungen in einer kollaborativen oder privaten Umgebung herzustellen.

Absorb LMS: Beispiel eines 3D-Lernmanagementsystems

Absorb Online LMS ist ein Lernmanagementsystem, das sich an den Mittelstand richtet. Absorb verfügt über eine reaktionsschnelle Lernoberfläche, die auf jedem Gerät funktioniert, vollständigen E-Commerce umfasst und Tin Can, SCORM und AICC unterstützt. Intuitiv, elegant und agil, mit skalierbaren Preisen pro Benutzer. Das Beispiel-Video zum E-Learning Tool zeigt, wie mit Absorb interne Mitarbeiter, externe Kunden und Partner geschult werden können.

Go1 LMS: Beispiel eines 2D-Lernmanagementsystems

Go1 ist ein Cloud-Learning-Management-System für Schulen und Unternehmensschulungen. Zu den Funktionen gehören eine schnelle und einfache Einrichtung, erweiterte Berichterstellung, mobile und Tablet-freundliche Funktionen, sicherer Service und einfache Integration. Das Beispiel-Video zum E-Learning Tool beschreibt, wie du mit Go1 auf einfache Weise Kurse erstellen und auf die benötigten Informationen zugreifen kannst, um die ideale Lösung für deine Schulungsanforderungen zu finden.

Blackboard LMS E-Learning Beispiel: Typografie-Beispiel für eine Learning Management-Lösung

Blackboard ist eine umfassende Online-Lernlösung, die die gesamte Bildungserfahrung unterstützt und es Pädagogen ermöglicht, nicht nur zu interagieren, sondern ihre Schüler wirklich zum Lernen zu bewegen. Es ist einfach und benutzerfreundlich und bietet Zusammenarbeit in Echtzeit. Das Video zur Lernmanagementlösung zeigt, wie Blackboard das virtuelle Lernen vereinfacht, die Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers fördert und gezielte Informationen liefert, um die Lernenden auf dem Laufenden zu halten.

Die wichtigsten Tipps aus den oben genannten Beispielen für E-Learning Lernmanagementsysteme und Tools sind:

  • Baue einen starken kreativen Anspruch auf.
  • Suche ein Referenzvideo oder kombiniere mehrere Elemente aus verschiedenen Quellen.
  • Arbeite mit einem Unternehmen zusammen, das deine Anforderungen an die Videoproduktion leicht verstehen kann.

Anhand der oben genannten Videobeispiele für E-Learning Lernmanagementsysteme und Tools wird deutlich, dass Unternehmen Videos schnell in ihre Marketingkampagnen und verschiedene andere Kontaktpunkte integrieren können. Wenn du vorhast, ein solches Video zu entwickeln, solltest du dir zunächst einen kurzen Überblick über die Möglichkeiten für Tonalität und den Stil deines Videos verschaffen. Wir empfehlen dir, anders und einzigartig zu sein, wenn du deine Botschaften über Videos vermittelst.

e-Learning-Kursproduktion in Berlin

Wenn es um die Produktion hochwertiger E-Learning-Inhalte geht, ist die Medienarbeit ein wesentlicher Bestandteil. Eine e-Learning-Produktionsagentur aus Berlin ist “That Works Media“. Mit einem talentierten Team von Kreativen und Experten für E-Learning-Design bietet Works Media maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen und Bildungseinrichtungen. Von der Konzeption bis zur Umsetzung arbeiten sie eng mit ihren Kunden zusammen, um innovative und wirkungsvolle E-Learning-Inhalte zu erstellen, die die Lernenden inspirieren und motivieren. Works Media zeichnet sich durch ihre Fähigkeit aus, komplexe Konzepte in ansprechende und leicht verständliche Videos und interaktive Kurse umzusetzen, die das Lernen erleichtern und fördern.

e-Learning updaten

Bringen Sie Ihre Kurse auf den laufenden Stand

Sie wollen Ihr bestehendes e-Learning updaten? Dann sind Sie hier richtig. In der heutigen digitalen Ära ist der Zugang zu qualitativ hochwertigen Lerninhalten und Schulungsmöglichkeiten entscheidend für den Erfolg von Unternehmen und Einzelpersonen. Bei That Works Media sind wir stolz darauf, eine breite Palette von Medien- und E-Learning-Dienstleistungen anzubieten, um unseren Kunden dabei zu helfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Von der Erstellung maßgeschneiderter Kurse und Webinare bis hin zur Aktualisierung bestehender Inhalte – wir sind Ihr vertrauenswürdiger Partner für alle Ihre Lernbedürfnisse.

That Works Media 2023 Video Produktion Berlin

Unsere Dienstleistungen im Überblick:

1. Kurs- und Webinar-Erstellung

Unser erfahrenes Team von Medienschaffenden und E-Learning-Experten arbeitet eng mit Ihnen zusammen, um maßgeschneiderte Kurse und Webinare zu entwickeln, die genau auf Ihre Anforderungen und Zielgruppen zugeschnitten sind. Von der Konzeption und Planung über die Inhaltsentwicklung bis hin zur Produktion und Bereitstellung – wir kümmern uns um jeden Schritt des Prozesses, um sicherzustellen, dass Ihre Lerninhalte informativ, ansprechend und effektiv sind.

2. Aktualisierung bestehender Kurse

Wir verstehen, dass sich die Anforderungen und Inhalte im Laufe der Zeit ändern können, und deshalb bieten wir auch Dienstleistungen zur Aktualisierung bestehender Kurse an. Ob es darum geht, veraltete Informationen zu aktualisieren, neue Technologien oder Best Practices zu integrieren oder einfach nur das Design und die Benutzererfahrung zu verbessern – unser Team steht Ihnen zur Seite, um sicherzustellen, dass Ihre Lerninhalte immer relevant und effektiv bleiben.

Warum That Works Media wählen?

  • Expertise und Erfahrung: Mit jahrelanger Erfahrung in der Medienproduktion und im E-Learning-Bereich verfügt unser Team über das Know-how und die Fähigkeiten, um hochwertige Lerninhalte zu erstellen und zu aktualisieren.
  • Kundenzentrierter Ansatz: Bei uns steht der Kunde immer an erster Stelle. Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Lösungen genau auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten sind.
  • Innovative Technologien: Wir nutzen die neuesten Technologien und Tools, um sicherzustellen, dass unsere Lerninhalte nicht nur informativ, sondern auch ansprechend und interaktiv sind.
  • Kontinuierliche Unterstützung: Unser Engagement für exzellenten Service endet nicht mit der Bereitstellung Ihrer Lerninhalte. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Fragen zu beantworten, Unterstützung zu bieten und sicherzustellen, dass Ihre Lernziele erreicht werden.

Arbeiten wir zusammen!

Egal, ob Sie ein Unternehmen sind, das seine Mitarbeiter schulen möchte, eine Bildungseinrichtung, die ihre Schüler unterstützen möchte, oder einfach nur eine Einzelperson, die ihre Fähigkeiten und Kenntnisse erweitern möchte – bei That Works Media sind Sie genau richtig. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können, Ihre Lernziele zu erreichen.


e-Learning updaten

Mit unseren maßgeschneiderten Lösungen und unserem Engagement für Exzellenz sind wir Ihr Partner für alle Ihre Medien- und E-Learning-Bedürfnisse. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zusammenzuarbeiten und Ihnen dabei zu helfen, Ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Kontaktieren Sie uns direkt mit Details zu Ihrem Projekt per Mail.

Erstellung eines Webinars: Tipps für Ihren Online-Kurs

Erstellung eines Webinars: Tipps für Ihren Online-Kurs

Webinare sind heute ein unverzichtbares Instrument für Unternehmen, sei es für interne Schulungen, als Teil des Weiterbildungsangebots oder zur Kundenbindung und -akquise. Mit vergleichsweise geringem Aufwand lassen sich durch Webinare effektiv Informationen vermitteln und Ziele erreichen. Allerdings bedarf es einiger Überlegungen und Planungen, um sicherzustellen, dass Ihr Webinar professionell wirkt und seine Ziele erreicht. In diesem Artikel finden Sie umfassende Tipps zur Erstellung eines erfolgreichen Webinars.

Einsatzbereiche von Webinaren

Die Einsatzmöglichkeiten von Webinaren sind vielfältig und reichen weit über den Bereich der Fort- und Weiterbildung hinaus. Unternehmen nutzen sie nicht nur für interne Schulungen, sondern auch als effektives Instrument im Marketingmix. Webinare werden zunehmend als Bestandteil einer ganzheitlichen Content-Marketing-Strategie betrachtet. Durch die direkte Interaktion mit der Zielgruppe können Unternehmen nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch ihr Fachwissen demonstrieren und Kundenbindung aufbauen.

Live oder Aufgezeichnet: Vor- und Nachteile im Überblick

Die Wahl zwischen einem Live-Webinar und einem aufgezeichneten Webinar hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art des Inhalts, die Zielgruppe und die verfügbaren Ressourcen. Live-Webinare bieten die Möglichkeit zur Interaktion in Echtzeit und schaffen eine persönliche Atmosphäre, erfordern jedoch ein hohes Maß an Planung und können technische Herausforderungen mit sich bringen. Aufgezeichnete Webinare sind flexibler in der Planung und ermöglichen eine größere Skalierbarkeit, bieten aber weniger Interaktivität.

Arten von eLearning Symbolbild 2 Thatworksmedia

Webinare sind eine kostengünstige Form von e-Learning.

Tipps zur Erstellung eines Webinars

Bei der Erstellung eines Webinars ist es entscheidend, die Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppe im Auge zu behalten. Ein klar strukturierter Inhalt, der auf die spezifischen Anforderungen der Teilnehmer zugeschnitten ist, trägt maßgeblich zum Erfolg bei. Darüber hinaus sollten Präsentationsmaterialien ansprechend gestaltet und interaktiv gestaltet werden, um das Engagement der Zuschauer zu erhöhen.

Wir bei That Works Media unterstützen Sie gerne beim Schnitt und der Postproduktion Ihres Webinars.

Vermarktung des Webinars

Die Vermarktung eines Webinars ist ein wichtiger Schritt, um eine breite Teilnahme zu gewährleisten. Neben den bereits erwähnten Marketing-Kanälen sollten auch gezielte Werbemaßnahmen und Partnerschaften in Betracht gezogen werden. Eine klare Kommunikation der Vorteile und Mehrwerte des Webinars sowie eine einfache Anmeldemöglichkeit sind entscheidend, um das Interesse potenzieller Teilnehmer zu wecken.

Tipps für ein erfolgreiches Webinar

Um ein erfolgreiches Webinar durchzuführen, ist eine gründliche Vorbereitung unerlässlich. Dies umfasst nicht nur die technische Einrichtung und das Testen der Ausrüstung, sondern auch die Erstellung eines detaillierten Ablaufplans und die Schulung des Moderationsteams. Während des Webinars ist es wichtig, flexibel auf die Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen und eine offene und interaktive Atmosphäre zu schaffen. Nach dem Webinar sollten Feedback gesammelt und ausgewertet werden, um zukünftige Veranstaltungen zu verbessern.

Mit diesen erweiterten Tipps sind Sie bestens gerüstet, um ein erfolgreiches Webinar zu planen, zu erstellen und durchzuführen, das Ihre Ziele erreicht und Ihre Zielgruppe begeistert.


Arten von eLearning Symbolbild 4 Thatworksmedia

Häufig gestellte Fragen zur Erstellung von Webinaren

1. Was ist überhaupt ein Webinar?

Ein Webinar ist ein interaktives Online-Seminar, das live oder aufgezeichnet stattfinden kann und es ermöglicht, Wissen zu vermitteln, Fragen zu beantworten und mit Teilnehmern aus der ganzen Welt in Echtzeit zu interagieren.

2. Warum sollte ich ein Webinar erstellen?

Webinare bieten eine einzigartige Möglichkeit, Ihr Fachwissen zu präsentieren, potenzielle Kunden zu erreichen, Ihre Marke zu stärken und mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten, ohne physische Präsenz erforderlich zu machen.

3. Welche Themen eignen sich für ein Webinar?

Die Themen für ein Webinar sind vielfältig und können alles umfassen, von Branchentrends und Best Practices bis hin zu Produktvorstellungen und Experteninterviews. Wichtig ist, dass das Thema relevant und interessant für Ihre Zielgruppe ist.

4. Wie plane ich ein erfolgreiches Webinar?

Die Planung eines erfolgreichen Webinars erfordert eine sorgfältige Vorbereitung, einschließlich der Festlegung von Zielen, der Auswahl eines geeigneten Themas, der Erstellung von ansprechenden Präsentationsmaterialien und der Vermarktung des Webinars.

5. Sollte mein Webinar live oder aufgezeichnet sein?

Die Entscheidung zwischen einem Live-Webinar und einem aufgezeichneten Webinar hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter Ihre Zeit- und Ressourcenbeschränkungen sowie die Art des Inhalts, den Sie präsentieren möchten.

6. Wie kann ich mein Webinar bewerben?

Die Bewerbung Ihres Webinars ist entscheidend für den Erfolg. Nutzen Sie Social Media, E-Mail-Marketing, Ihre Website und andere Kanäle, um potenzielle Teilnehmer auf Ihr Webinar aufmerksam zu machen.

7. Welche technischen Anforderungen gibt es für die Erstellung eines Webinars?

Für die Erstellung eines Webinars benötigen Sie eine zuverlässige Internetverbindung, eine Webcam und ein Mikrofon sowie eine geeignete Webinar-Plattform oder Software.

8. Wie kann ich sicherstellen, dass mein Webinar erfolgreich ist?

Um sicherzustellen, dass Ihr Webinar erfolgreich ist, ist es wichtig, die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zu verstehen, ein ansprechendes und interaktives Format zu wählen, eine klare Botschaft zu vermitteln und ein engagiertes Moderationsteam einzusetzen.

9. Gibt es Tipps für die Präsentation während des Webinars?

Ja, einige Tipps für eine erfolgreiche Präsentation während des Webinars sind: Sprechen Sie langsam und deutlich, verwenden Sie visuelle Hilfsmittel wie Folien oder Videos, stellen Sie Fragen an die Teilnehmer und bieten Sie interaktive Elemente wie Umfragen oder Q&A-Sessions an.

10. Wie kann ich Feedback von den Teilnehmern erhalten?

Um Feedback von den Teilnehmern zu erhalten, können Sie nach dem Webinar eine Umfrage durchführen, Feedbackformulare bereitstellen oder eine offene Diskussion anregen, um Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu sammeln.

Schulungsvideos für Unternehmen erstellen

Schulungsvideos für Unternehmen erstellen

In der heutigen digitalen Ära stehen Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Mitarbeiter effektiv zu schulen und fortzubilden, um wettbewerbsfähig zu bleiben und sich an sich ständig verändernde Geschäftsumgebungen anzupassen. Eine beliebte und äußerst effektive Methode, um diese Anforderungen zu erfüllen, sind Schulungsvideos. In diesem Artikel werden wir die Bedeutung von Schulungsvideos für Unternehmen erörtern und aufzeigen, warum sie eine wertvolle Ressource für die Mitarbeiterentwicklung darstellen.

Erklärfilm Meinungsfreiheit Animation That Works Media Berlin (10)

Erklärfilme sind ein gutes Beispiel für Videoformate, die kurz und knapp Wissen vermitteln können.

Warum Schulungsvideos?

Warum sind Schulungs- oder Trainingsvideos so wichtig für Unternehmen? Videos sind eine der beliebtesten Formen von Medien im Internet. Von Social-Media-Plattformen wie Instagram, Facebook bis hin zu YouTube sind Videos aus dem digitalen Alltag nicht mehr wegzudenken. In der Aus- und Weiterbildung sind Videos mittlerweile unverzichtbar, sei es als Trainings- oder Schulungsvideo, aufgezeichnetes Webinar oder Tutorial.

Videos bieten eine Fülle von Vorteilen, die insbesondere in der Aus- und Weiterbildung von unschätzbarem Wert sind:

  1. Flexibles Lernen: Videos können jederzeit angesehen werden und ermöglichen es den Lernenden, Trainingseinheiten nach Bedarf zu wiederholen. Im Gegensatz zu Live-Trainings oder Präsenzschulungen sind Schulungsvideos zeitlich und örtlich unabhängig. Die Teilnahme ist nicht an einen bestimmten Zeitpunkt oder Ort gebunden, was eine flexible Schulung ermöglicht.
  2. Skalierbarkeit: Schulungsvideos sind skalierbar und können problemlos an ein größeres Publikum angepasst werden. Unternehmen, die international oder national an verschiedenen Standorten tätig sind, profitieren besonders von dieser Skalierbarkeit. Auch Zeitzonen stellen keine Hürde mehr dar, da die Videos jederzeit abrufbar sind.
  3. Langfristige Ressourcen: Durch die Nutzung von Videos zur Mitarbeiterschulung schaffen Unternehmen langfristige Ressourcen, die auch in Zukunft verfügbar sind. Einmal erstellt, können Schulungsvideos beliebig oft eingesetzt werden, was Zeit und Ressourcen spart.

Die Vielseitigkeit von Schulungsvideos macht sie besonders praktisch für verschiedene Anwendungsbereiche. Beim Onboarding neuer Mitarbeiter können beispielsweise Unternehmensstrukturen oder Arbeitskollegen in einem Video vorgestellt werden, das beliebig oft wiederverwendet werden kann. Auch für Bereiche wie Compliance sind Schulungsvideos äußerst nützlich, da sie einmal produziert und dann beliebig oft eingesetzt werden können.

Wenn Sie im Bildungsbereich tätig sind, sei es als Trainer, Dozent oder auf andere Weise, sollten Sie sich also mit dem Erstellen von Schulungs- und Trainingsvideos beschäftigen. Die Integration von Videos in Ihre Lehrmaterialien kann die Effektivität Ihrer Schulungen erhöhen und den Lernprozess Ihrer Teilnehmer verbessern. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Produktion von sog. Webbasierten Trainings (WBTs).

Arten von eLearning Symbolbild 2 Thatworksmedia

Gerade im Bereich der MItarbeiterschulung für Unternehmen bieten Videos viele Vorteile.

e-Learning und Schulungsvideos produzieren

Zusätzlich zu den vielen Vorteilen, die Schulungsvideos bieten, ist die Produktion dieser Videos oft eine Herausforderung für Unternehmen. Die Erstellung hochwertiger Schulungsinhalte erfordert Fachkenntnisse in Bereichen wie Videoaufnahme, Bearbeitung, Grafikdesign und Skripterstellung. Hier kommt That Works Media ins Spiel. Als Spezialisten für die Produktion von maßgeschneiderten E-Learning-Inhalten können sie Unternehmen dabei unterstützen, hochwertige Schulungsvideos zu erstellen, die ihren spezifischen Anforderungen entsprechen.

That Works Media verfügt über ein erfahrenes Team von Videoproduzenten, Grafikdesignern, Skriptautoren und Multimedia-Experten, die gemeinsam daran arbeiten, Schulungsvideos von höchster Qualität zu produzieren. Von der Konzeption bis zur Fertigstellung bieten sie eine umfassende Palette von Dienstleistungen an, darunter Storyboarding, Drehbuchentwicklung, Videoaufnahme, Bearbeitung und Postproduktion. Ihr Ziel ist es, maßgeschneiderte Schulungsinhalte zu entwickeln, die die Lernziele des Unternehmens unterstützen und gleichzeitig ein ansprechendes und benutzerfreundliches Lernerlebnis bieten.

Durch die Zusammenarbeit mit That Works Media können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Schulungsvideos professionell produziert werden und den höchsten Standards entsprechen. Das Team arbeitet eng mit den Kunden zusammen, um deren Vision und Anforderungen zu verstehen und sicherzustellen, dass die erstellten Videos ihren Bedürfnissen entsprechen. Ob es sich um die Schulung neuer Mitarbeiter, die Weiterbildung des bestehenden Personals oder die Entwicklung von Schulungsinhalten für spezifische Unternehmensanforderungen handelt, That Works Media bietet maßgeschneiderte Lösungen, die den Erfolg des Unternehmens fördern.

Durch die Integration von Schulungsvideos in ihre Aus- und Weiterbildungsprogramme können Unternehmen die Effizienz ihrer Schulungen steigern, die Mitarbeiterbindung verbessern und langfristigen Erfolg sicherstellen. Mit der Unterstützung von That Works Media können Unternehmen hochwertige Schulungsinhalte produzieren, die ihren Mitarbeitern die Fähigkeiten und Kenntnisse vermitteln, die sie benötigen, um erfolgreich zu sein.

Erfolgreicher E-Learning-Content

Erfolgreicher E-Learning-Content

Sie benötigen E-Learning-Content, der Ihre Zielgruppe wirklich motiviert und zu nachhaltigem Lernerfolg führt? Unabhängig von Branche, Thema und Einsatz von Medien gestalten und produzieren wir bei That Works Media E-Learning-Content, der auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Manchmal lohnt es sich jedoch nicht, das Rad neu zu erfinden: Für generische Themen wie Datensicherheit können wir Ihnen beispielsweise auch sofort einsatzbereite Schulungsprodukte anbieten.

Möchten Sie Ihre Nutzer über Ihr Schulungsprogramm mit einer ansprechenden Website informieren, Wissen als kostenpflichtiges Produkt in eine E-Commerce-Lösung integrieren oder eine innovative Lern-App anbieten? Als Full-Service-Anbieter können wir auf Wunsch alle digitalen Kanäle abdecken – über alle gewünschten oder beteiligten Webanwendungen, Apps und Endgeräte hinweg.

Warum wählen Sie That Works Media für Ihren E-Learning-Content?

  1. Maßgeschneiderte Lösungen: Wir verstehen, dass jeder Kunde einzigartig ist und unterschiedliche Anforderungen hat. Daher entwickeln wir maßgeschneiderte E-Learning-Inhalte, die perfekt auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
  2. Professionelle Produktion: Unser Team besteht aus erfahrenen Fachleuten im Bereich E-Learning-Design und Produktion. Wir verwenden modernste Technologien und erstklassige Produktionsmethoden, um sicherzustellen, dass Ihr E-Learning-Content von höchster Qualität ist.
  3. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Ob für Schulungen, Weiterbildungen, Produktvorstellungen oder Compliance-Trainings – unser E-Learning-Content kann für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden und ist flexibel anpassbar.
  4. Kontinuierliche Unterstützung: Auch nach der Fertigstellung Ihres E-Learning-Contents stehen wir Ihnen weiterhin zur Seite. Wir bieten kontinuierlichen Support und Aktualisierungsdienste, um sicherzustellen, dass Ihr Content immer auf dem neuesten Stand ist.
e-learning produktion thatworksmedia

e-Learning-Content und Kursproduktion bei That Works Media.

Unsere Leistungen im Überblick

  1. E-Learning-Design: Von der Konzeption bis zur Umsetzung – wir erstellen ansprechende und benutzerfreundliche E-Learning-Module, die Ihre Lernziele effektiv vermitteln.
  2. Video-Produktion: Unsere Videoteams produzieren hochwertige Schulungsvideos, die komplexe Konzepte einfach und verständlich erklären.
  3. Grafikdesign: Mit kreativen Grafiken und Illustrationen machen wir Ihren E-Learning-Content visuell ansprechend und leicht verständlich.
  4. Animation: Durch animierte Inhalte bringen wir Ihre Schulungsinhalte zum Leben und erhöhen so das Engagement Ihrer Lernenden.
  5. Interaktive Elemente: Wir integrieren interaktive Elemente wie Quizze, Simulationen und Fallstudien, um das Lernerlebnis zu verbessern und die Motivation der Lernenden zu steigern.

Fazit

Bei That Works Media sind wir stolz darauf, hochwertigen E-Learning-Content zu produzieren, der Ihre Lernziele erreicht und Ihre Zielgruppe effektiv anspricht. Mit unserer Erfahrung, Kreativität und technischen Expertise können wir Ihnen dabei helfen, eine nachhaltige Lernumgebung zu schaffen, die Ihren Mitarbeitern ermöglicht, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere Dienstleistungen zu erfahren und herauszufinden, wie wir Ihnen helfen können, erfolgreichen E-Learning-Content zu entwickeln.

Webbasierte Trainings WBT erstellen

Webbasierte Trainings WBT erstellen

Möchten Sie Ihre Mitarbeiter über neue Produkte informieren? Brauchen Sie Schulungen für den Umgang mit neuen Geräten? Oder stehen Sie vor der Aufgabe, neue Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen einzuarbeiten? Die Schulung und Entwicklung von Mitarbeitern kann teuer und organisatorisch anspruchsvoll sein. Dennoch ist kontinuierliches Lernen entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Aus diesem Grund erfreuen sich webbasierte Trainings zunehmender Beliebtheit!

Veränderungen sind oft schwierig und stoßen auf Widerstand. Wenn Sie in Erwägung ziehen, von persönlichen Schulungen auf webbasierte Schulungen umzusteigen, können Sie von den vielen Vorteilen beeindruckt sein, sind aber möglicherweise auch von den vielen Unbekannten und Unsicherheiten eingeschüchtert. In diesem Artikel werden alle Fragen rund um das Thema Web Based Training beseitigt.

Was ist webbasiertes Training?

Webbasiertes Training (WBT) bezeichnet jegliche Form von Schulung oder e-Learning, das online angeboten wird. WBTs bieten Flexibilität, da Mitarbeiter jederzeit und überall auf die Kursinhalte zugreifen können. Dadurch ist es eine äußerst bequeme, kostengünstige und flexible Schulungsmethode, insbesondere für große Unternehmen, die bisher viel Geld für Kundenservice oder das Onboarding neuer Mitarbeiter ausgeben. Mehr zum ROI von e-Learning-Kursen und WBTs erfahren Sie hier.

Arten von webbasiertem Training

Es gibt drei Haupttypen von webbasierten Schulungen:

  1. Synchrones webbasiertes Training: Hier leiten Lehrer das Training in Echtzeit, ähnlich wie bei persönlichen Schulungen. Es beinhaltet Interaktionen zwischen Lehrern und Lernenden, kann jedoch an verschiedenen Orten stattfinden.
  2. Asynchrones webbasiertes Training: Dies ist die gängigste Form von eLearning, bei der Lernende die Schulungsinhalte in ihrem eigenen Tempo absolvieren können. Es gibt kein Echtzeitelement, und die Inhalte sind oft in Form von Kursen, Tutorials oder Videos verfügbar.
  3. Kombiniertes webbasiertes Training: Diese Form kombiniert Elemente aus synchronem und asynchronem Lernen. Zum Beispiel kann theoretisches Wissen online vermittelt werden, während praktische Übungen persönlich durchgeführt werden.
web_based_training_wbt erstellen thatworksmedia 02

Web based Training (WBT) erstellen

Vorteile des webbasierten Trainings (WBT)

Unternehmen, die webbasiertes Training anbieten, profitieren von niedrigeren Kosten und einem höheren Lernpotenzial ihrer Mitarbeiter. Flexibilität ist einer der größten Vorteile, da Mitarbeiter in ihrem eigenen Tempo lernen können. Die Kosteneffektivität kommt durch die Einsparung von Reise- und Schulungskosten zustande. Darüber hinaus ermöglicht das webbasierte Training eine individuellere und interaktivere Lernerfahrung.

So entwickeln Sie ein webbasiertes Training

Um leistungsstarke webbasierte Schulungen zu erstellen, sollten Sie sieben Schritte befolgen:

  1. Lernziele festlegen: Definieren Sie klare Ziele für Ihr Training.
  2. Publikum verstehen: Analysieren Sie die Bedürfnisse und Vorkenntnisse Ihrer Mitarbeiter.
  3. Effektives Team aufbauen: Stellen Sie ein Team zusammen, das Sie bei der Entwicklung unterstützt.
  4. Webbasierte Trainingssoftware wählen: Entscheiden Sie sich für passende Tools zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Schulungen.
  5. Richtigen Inhalt erstellen: Strukturieren Sie den Inhalt und erstellen Sie ein Storyboard für Ihren Kurs.
  6. Qualitätssicherung durchführen: Testen Sie den Kurs auf Benutzerfreundlichkeit und Korrektheit.
  7. Best Practices anwenden: Nutzen Sie bewährte Methoden, um Ihre Schulungen effektiv zu gestalten.

Insgesamt bieten webbasierte Schulungen eine flexible, kostengünstige und effektive Möglichkeit, Mitarbeiter zu schulen und deren Leistung zu verbessern. Wenn Sie die Vorteile erkennen und die richtigen Schritte befolgen, können Sie hochwertige Schulungen entwickeln, die Ihrem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Wir bei That Works Media unterstützten Sie gerne bei der Produktion Ihres WBTs.

e-learning produktion thatworksmedia 02

WBTs erstellen leicht gemacht: mit That Works Media.

Best Practices für webbasierte Schulungen

Nachdem Sie die grundlegenden Schritte zur Erstellung webbasierter Schulungen verstanden haben, ist es wichtig, bewährte Praktiken zu beachten, um sicherzustellen, dass Ihre Schulungen effektiv und ansprechend sind. Hier sind einige bewährte Methoden:

  1. Interaktivität fördern: Integrieren Sie interaktive Elemente wie Quizze, Fallstudien und Simulationen, um das Engagement der Lernenden zu steigern und ihr Lernpotenzial zu maximieren.
  2. Multimedia-Inhalte verwenden: Nutzen Sie verschiedene Medien wie Videos, Grafiken und Audio, um die Lernenden auf verschiedene Weise anzusprechen und ihnen ein vielfältiges Lernerlebnis zu bieten.
  3. Barrierefreiheit sicherstellen: Stellen Sie sicher, dass Ihre Schulungen barrierefrei sind und die Bedürfnisse aller Mitarbeiter, einschließlich solcher mit Behinderungen, berücksichtigen.
  4. Feedback einholen: Fordern Sie regelmäßig Feedback von den Lernenden ein, um herauszufinden, was gut funktioniert und was verbessert werden kann, und passen Sie Ihre Schulungen entsprechend an.
  5. Aktualität sicherstellen: Halten Sie Ihre Schulungsinhalte regelmäßig auf dem neuesten Stand, um sicherzustellen, dass sie relevant und informativ bleiben.
  6. Flexibilität bieten: Bieten Sie den Lernenden die Möglichkeit, den Kurs in ihrem eigenen Tempo zu absolvieren und auf die Inhalte von verschiedenen Geräten aus zuzugreifen, um ihre Flexibilität zu maximieren.
  7. Gamification einsetzen: Integrieren Sie spielerische Elemente wie Punktesysteme, Ranglisten und Auszeichnungen, um die Motivation der Lernenden zu steigern und den Lernprozess unterhaltsamer zu gestalten.

Durch die Berücksichtigung dieser bewährten Praktiken können Sie sicherstellen, dass Ihre webbasierten Schulungen effektiv sind und einen messbaren Mehrwert für Ihr Unternehmen bieten.

Abschließende Gedanken

Die Erstellung von webbasierten Schulungen (WBTs) erfordert sorgfältige Planung, kreative Gestaltung und kontinuierliche Optimierung. Indem Sie die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter verstehen, die richtigen Tools auswählen und bewährte Praktiken anwenden, können Sie Schulungen entwickeln, die Ihr Unternehmen voranbringen und Ihren Mitarbeitern die Fähigkeiten vermitteln, die sie benötigen, um erfolgreich zu sein.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Partner sind, der Webbasierte Kurse, WBTs und interatkive e-Learning-Kurse für Sie erstellt, dann erfahren Sie hier mehr.

E-Learning für Unternehmen erstellen

Die Digitalisierung hat einen tiefgreifenden Einfluss auf Bildung, Mitarbeiterschulungen und Fortbildungen. Eine entscheidende Entwicklung in diesem Kontext ist das e-Learning, das es Lehrenden ermöglicht, in interaktiven Kursen zu unterrichten, ohne physisch an einem festen Ort zu einer bestimmten Zeit präsent sein zu müssen. Die Teilnehmer können ihren Fortschritt von überall aus verfolgen, und bei erfolgreicher Absolvierung erhalten sie Zertifikate für ihre neuen Qualifikationen.

E-Learning in deutschen Unternehmen

E-Learning hat in der Erwachsenenbildung einen festen Platz eingenommen. Etwa 91% der deutschen Unternehmen setzen digitale Lehrmethoden ein, um Mitarbeitende erfolgreich weiterzubilden. E-Learning ermöglicht eine flexible und selbstgesteuerte Lernumgebung, die auf einfacher Technologie basiert.

Die Mehrheit der Unternehmen im DACH-Raum nutzt mittlerweile digitale Weiterbildungsangebote und Lernmethoden im Sinne von E-Learning. Die Kombination von E-Learning und Lernplattformen spielt dabei eine zentrale Rolle. Doch warum ist E-Learning für Unternehmen so wichtig?

Die Zahlen sprechen für sich: Nur wenige Unternehmen setzen noch ausschließlich auf Präsenz-Schulungen. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber die Vorteile von E-Learning sind eindeutig. E-Learning bietet Unternehmen die Möglichkeit, Schulungen gut zu planen, abwechslungsreich zu gestalten und Mitarbeitende selbstgesteuert lernen zu lassen.

e-learning für unternehmen thatworksmedia 02

Immer mehr Unternehmen setzen bei der Weiterbildung ihrer Mitarbeiter auf e-Learning.

Die Vorteile von e-Learning

Das Hauptziel jedes e-Learning-Kurses ist es, Wissen effektiv und ansprechend zu vermitteln. Selbst komplexe Themen können durch leicht verständliche Erklärungen, unterstützt von Videos, Grafiken, Texten und Animationen, präsentiert werden. Dadurch entsteht ein interaktiver und immersiver Lernprozess. Diese Form des digitalen Lernens bietet zahlreiche Vorteile, von der kürzeren Schulungsdauer der Mitarbeiter bis zur Senkung der Kundensupportkosten durch besser geschulte Kunden.

Der angemessene Einsatz von Medien ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Abhängig von den Projektanforderungen müssen Grafiken, Animationen, Interviews und Filme produziert werden, die die Aufmerksamkeit der Lernenden durchgehend fesseln und ihrer Corporate Identity entsprechen. Mit unserer Hintergrundexpertise in der Filmproduktion legen wir besonderen Wert auf die Erstellung hochwertiger Medieninhalte für e-Learning.

Interaktive & Moderne Kurse

Wir integrieren eine breite Palette interaktiver Elemente, darunter Quizze, Simulationen, spielerische Szenarien und Multimedia-Inhalte, um das Engagement zu erhöhen. Die interaktiven Komponenten werden auf die Lernziele und Vorlieben der Zielgruppe abgestimmt. Unsere e-Learning-Inhalte sind zudem mit verschiedenen Learning Management Systemen kompatibel, um eine nahtlose Integration und eine reibungslose Lernerfahrung zu gewährleisten.

Vorteile und Nachteile von reinem E-Learning

Wie bei jeder Methode gibt es auch beim E-Learning Vor- und Nachteile. Es ist wichtig zu beachten, dass es nicht das eine E-Learning gibt, sondern dass die Weiterbildung so individuell ist wie die Teilnehmenden selbst. Im Vergleich zu reinen Präsenzschulungen ergeben sich jedoch einige klare Vorteile, die E-Learning besonders effektiv und nachhaltig machen:

Vorteile von E-Learning im Vergleich zu Präsenz:

  1. E-Learning ist gut planbar: Trainer und Administratoren können Kurse schnell anpassen oder kopieren, was Flexibilität in der Schulungsplanung ermöglicht. Teilnehmer benötigen lediglich ein grundlegendes technisches Verständnis.
  2. E-Learning ist abwechslungsreich: Teilnehmer haben Zugang zu multimedialen und interaktiven Inhalten, darunter Videos, Quizze, Präsentationen und Umfragen.
  3. Mit E-Learning lernen Teilnehmende selbstgesteuert: Die Lernenden können zeit- und ortsunabhängig lernen, was Flexibilität fördert.

Herausforderungen bei E-Learning im Vergleich zu Präsenz:

  1. E-Learning erfordert Disziplin: Da Teilnehmende eigenverantwortlich lernen, ist eine hohe Disziplin erforderlich.
  2. Persönliche Anwesenheit fehlt: Im reinen E-Learning fehlt die persönliche Anwesenheit des Trainers. Dies kann durch eine Kombination von E-Learning und Präsenz (Blended Learning) ausgeglichen werden.
e-learning für unternehmen thatworksmedia 03

That Works Media produziert e-Learning-Kurse für Unternehmen.

Tipps für erfolgreiche E-Learning-Implementierung

Trotz der Herausforderungen können Unternehmen die Vorteile von E-Learning optimal nutzen, indem sie auf einige Aspekte achten:

  1. Einfache Technik: Die Auswahl einer benutzerfreundlichen Lernplattform ist entscheidend. Sie sollte sowohl für Kurs-Ersteller als auch für Teilnehmende einfach bedienbar sein.
  2. Gute Unterstützung: Gegen fehlende persönliche Interaktion und Motivation kann durch kontinuierliche Unterstützung und die Integration persönlicher Videos für die Lernenden entgegengewirkt werden.
  3. Praktische Anwendung: E-Learning kann durch die Ergänzung mit persönlichen Gesprächen oder anderen praktischen Anwendungen optimiert werden, um das Gelernte effektiver umzusetzen.

Vorteile von klassischem E-Learning im Unternehmen

Welche Vorteile bietet klassisches E-Learning speziell für Unternehmen? Drei Hauptvorteile sind entscheidend:

  1. E-Learning ist gut planbar: Durch die Möglichkeit, Kurse schnell anzupassen oder zu kopieren, lässt sich E-Learning flexibel in die Schulungsplanung integrieren.
  2. E-Learning ist abwechslungsreich: Die Vielfalt an multimedialen und interaktiven Inhalten ermöglicht eine ansprechende und effektive Wissensvermittlung.
  3. Mit E-Learning lernen Mitarbeitende selbstgesteuert: Die zeit- und ortsunabhängige Verfügbarkeit der Lerninhalte fördert selbstgesteuertes Lernen.

Insgesamt ist E-Learning für Unternehmen heute unverzichtbar. Die vielfältigen Vorteile überwiegen die Herausforderungen, und die zunehmende Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten für effektive und flexible Weiterbildungsmaßnahmen. Unternehmen sollten daher aktiv die Potenziale von E-Learning nutzen, um ihre Mitarbeitenden erfolgreich weiterzubilden und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Sie wollen e-Learning für ihr Unternehmen produzieren? Dann kontaktieren Sie uns gerne hier für ein individuelles Angebot.


e-Learning FAQ

  1. Was ist e-Learning?
    e-Learning bezeichnet Lernformen, die auf digitalen Endgeräten konsumiert werden. Dabei werden Materialien und Lerninhalte mithilfe digitaler Medien verteilt, und der Lernfortschritt kann überprüft werden.
  2. Welche Vorteile hat e-Learning?
    Die Vorteile von e-Learning reichen von der individuellen Selbststeuerung des Lernprozesses bis zur zeit- und ortsunabhängigen Verfügbarkeit der Lerninhalte.
  3. Wofür benötigen Sie e-Learning?
    e-Learning ist vielseitig einsetzbar, von der Mitarbeiterfortbildung bis zur Senkung von Supportkosten durch besser geschulte Kunden.
  4. Was ist interaktives e-Learning?
    Interaktives e-Learning beinhaltet die Nutzung verschiedener interaktiver Elemente, um das Engagement der Lernenden zu erhöhen.
  5. Wie funktioniert die Produktion eines individuellen e-Learning-Kurses?
    Die Produktion umfasst die Erstellung von Medieninhalten, darunter Grafiken, Animationen und Filme, die die Lernziele unterstützen.
  6. Was ist ein LMS?
    Ein Learning Management System (LMS) ist eine Softwareplattform zur Verwaltung, Bereitstellung und Überwachung von Lerninhalten.
  7. Was bedeutet Gamification?
    Gamification integriert spielähnliche Elemente in den Lernprozess, um die Motivation und Beteiligung der Lernenden zu steigern.
  8. Was sind die Trends auf öffentlichen Plattformen wie Youtube?
    Öffentliche Plattformen werden zunehmend für Bildungszwecke genutzt, mit einem Fokus auf interaktiven und ansprechenden Content.
  9. Was macht E-Learning erfolgreich?
    Erfolgreiches e-Learning zeichnet sich durch klare Lernziele, hochwertige Medieninhalte und eine effektive Integration in bestehende Systeme aus.
  10. In welchem Format liefert ihr die fertigen e-Learning-Kurse?
    Die Kurse werden in verschiedenen Formaten geliefert, um eine einfache Integration in unterschiedliche Learning Management Systeme zu ermöglichen.
  11. Was kostet e-Learning?
    Die Kosten für e-Learning variieren je nach Umfang, Inhalt und spezifischen Anforderungen des Projekts.

Skript schreiben: Warum benötigen Sie ein E-Learning-Skript?

Skript schreiben: Warum benötigen Sie ein E-Learning-Skript?

Ein Skript hilft dabei, alle Inhalte und Komponenten logisch miteinander zu verknüpfen. Der entstehende rote Faden zieht sich durch den Aufbau Ihres E-Learning-Kurses hindurch und schafft eine optimal abgestimmte Lernatmosphäre für Ihre Benutzer. Das Verfassen eines attraktiven, motivierenden und humorvollen Skripts stellt außerdem eine emotionale Verbindung zum Publikum her und steigert erneut den Lernerfolg.

Die Strukturierung Ihres E-Learning-Kurses, das Schreiben Ihres Skripts und das Storyboarding gehen Hand in Hand. Das Skript verwandelt schließlich das Thema Ihres Storyboards in etwas Spannendes und legt bereits den Grundstein für das kommende Design.

e-learning skript schreiben thatworksmedia

Eine klare Struktur ist bei der Erstellung von e-Learning-Kursen unerlässlich.

Bildschirmtext vs. Erzähltext

E-Learning-Ersteller müssen häufig zwei Arten von Skripten erstellen, um sicherzustellen, dass die didaktische Vermittlung aller Inhalte optimal aufeinander abgestimmt ist:

  • Bildschirmtext: Dies umfasst den gesamten Textinhalt, den die Teilnehmer auf den einzelnen Folien und Seiten sehen. Das Skript für den Bildschirmtext stellt sicher, dass auf den Folien nur die wichtigsten Fakten und Daten erscheinen. Zusätzliche Informationen werden über andere Kanäle bereitgestellt, wie z. B. durch Voice-Over, Text mit Bildern, Infografiken, Videos usw. Ein guter Bildschirmtext ist kurz, prägnant und minimiert. Zu große Textblöcke überanstrengen die Augen und wirken auf den Benutzer eher langweilig.
  • Erzähltext: Hierunter fallen alle Texte, die Ihre Teilnehmer nicht lesen, sondern stattdessen hören (z. B. durch ein Voice-Over). Wenn Sie diesen Erzähltext verfassen möchten, müssen Sie einen Text schreiben, der ohrenfreundlich ist. Ein für die Ohren angenehm wahrnehmbarer Text ist so geschrieben, dass er sich wie ein Gespräch anhört. Ein angemessener Gesprächston gelingt Ihnen, wenn Sie sich beim Schreiben vorstellen, direkt mit Ihrem Publikum zu sprechen und zu interagieren. Verzichten Sie auf komplexe Sätze, zu viele Fachbegriffe oder Akronyme (z. B. EDV). Greifen Sie stattdessen auf normale Umgangsformen wie Kontraktionen, Umgangssprache oder Übergangssätze (z. B. „Nachdem wir das nun…“, „Jetzt, da wir…“ usw.) zurück. Das verleiht Ihrem Erzähltext Natürlichkeit. Lesen Sie Ihr fertiges Skript laut vor, um zu überprüfen, ob alle Sätze reibungslos und einfach gesprochen werden können.

Checkliste: 3 Schnelle Tipps für Ihr E-Learning-Skript

  1. Brainstorming: Ideen sammeln, dann sortieren! Am Anfang eines jeden Projekts steht das Sammeln von Ideen. Brainstormen Sie – allein oder gemeinsam mit Ihrem Team. Alle neuen Ideen können mit Mindmaps, Vision Boards oder Zeitstrahlmodellen festgehalten werden. Erst nachdem Sie alle Impulse gesammelt haben, können Sie sie sichten, sortieren und in eine logische Reihenfolge bringen.
  2. KISS – Keep it short and simple Versuchen Sie, Ihr E-Learning-Skript so kurz wie möglich zu halten und nur die relevanten Inhalte und Fakten zu nennen. Dies ist besonders wichtig, wenn enge Zeitfenster zur Verfügung stehen (z. B. aufgrund eines Quiz oder einer Aufgabe).
  3. Achten Sie auf einen zielgruppengerechten Ton Damit Ihre Lerninhalte verstanden und eingeprägt werden, ist die Wahl der Sprache von größter Bedeutung. Respektvoller und professioneller Umgang sind dabei wichtig. Vor allem hilft es, wenn Sie sich mit Ihren Teilnehmern auf dieselbe Stufe stellen und versuchen, sich in die Situation Ihres Gegenübers hineinzuversetzen.

Für alle die Englisch sprechen und sich noch mehr Details zum Thema anhören möchten, hier ein informatives Webinar:

Weitere Informationen zum E-Learning-Produktionsprozess

Die Erstellung von E-Learning-Kursen ist eine komplexe Aufgabe, die eine gründliche Planung und Umsetzung erfordert. Ein wichtiger Faktor bei der Erstellung von E-Learning-Kursen ist die Zielgruppe. Es ist wichtig zu wissen, wer der Kurs erreichen soll und welche Vorkenntnisse die Teilnehmer:innen mitbringen. Basierend auf diesen Informationen können wir den Kursinhalt und das Design entsprechend gestalten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Auswahl der geeigneten Methoden zur Vermittlung des Lerninhalts. Wir setzen dabei auf eine Kombination aus verschiedenen Elementen wie Texten, Bildern und Videos, um den Lernprozess abwechslungsreich und interessant zu gestalten. Auch interaktive Elemente wie Quizfragen und Fallbeispiele können eingesetzt werden, um das Lernen zu fördern und zu vertiefen.

Natürlich ist es auch wichtig, dass der Kurs technisch einwandfrei funktioniert und auf verschiedenen Endgeräten optimal dargestellt wird. Neben der Analyse der Zielgruppe zählt daher auch die Analyse der Zielendgeräte. Dies ist insbesondere beim Projektstart zu erörtern.

Ist der Kurs einmal abgeschlossen, so empfiehlt es sich immer mit einer Teilmenge der Zielgruppe eine Feedback-Schleife aufzusetzen, dort kann die Evaluation etwas umfangreicher sein. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, nicht jedes Feedback sollte in ein Update münden, nur jene die natürlich auch für die gesamte Zielgruppe relevant sind.

e-learning skript schreiben thatworksmedia 2

Durch ein gut durchdachtes Skript lassen sich bei der Produktion von e-Learningkursen viel Zeit sparen.


That Works Medias E-Learning-Expertise:

Bei That Works Media verstehen wir, dass jeder E-Learning-Kurs einzigartig ist. Deshalb bieten wir nicht nur die Erstellung von E-Learning-Kursen an, sondern auch die Möglichkeit, bestehende Kurse zu aktualisieren und zu erweitern. Falls Sie bereits eigene Materialien haben, können wir diese in Ihrem Stil aktualisieren oder auch nur bestimmte Teile gemäß Ihren Vorgaben produzieren. Unser vielseitiges Team deckt eine breite Palette von Dienstleistungen ab, von der Erstellung von 3D-Modellen über 2D-Erkläranimationen bis hin zur Videoproduktion und Interviews.

Ein weiterer Mehrwert von That Works Media liegt in unserer Fähigkeit, nicht nur auf Deutsch, sondern auch in verschiedenen Sprachen zu arbeiten. Wir verstehen die Bedeutung der globalen Reichweite, insbesondere in der multikulturellen Umgebung von Berlin. Unser Team kann E-Learning-Inhalte in mehreren Sprachen erstellen, um sicherzustellen, dass Ihre Botschaft weltweit verstanden wird.

That Works Media – Ihr kreativer Partner für maßgeschneiderte E-Learning-Lösungen in Berlin und darüber hinaus!

Leitfaden: Effektive e-Learning-Kurse erstellen

Leitfaden: Effektive e-Learning-Kurse erstellen

Die Erstellung hochwirksamer e-Learning-Kurse ist zweifellos eine der besten Methoden zur Wissensvermittlung in der heutigen Zeit. Als erfahrener Dienstleister im Bereich e-Learning, That Works Media, möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie dabei erfolgreich vorgehen können.

1. Bedarfsanalyse durchführen:

Bevor Sie mit der Entwicklung eines E-Learning-Kurses beginnen, ist es entscheidend, den Schulungsbedarf Ihrer Mitarbeiter zu identifizieren. Führen Sie eine gründliche Bedarfsanalyse durch, um herauszufinden, welche Fähigkeiten und Kenntnisse sie benötigen, um ihre Aufgaben effektiv zu erfüllen. Berücksichtigen Sie auch die spezifischen Herausforderungen und Anforderungen Ihres Unternehmens.

2. Lernziele festlegen:

Basierend auf den Ergebnissen der Bedarfsanalyse legen Sie klare und messbare Lernziele für den E-Learning-Kurs fest. Diese Ziele sollten darauf abzielen, die gewünschten Fähigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln und die Leistung der Mitarbeiter zu verbessern. Gut definierte Lernziele dienen als Leitfaden für die Kursentwicklung und ermöglichen es den Lernenden, ihren Fortschritt zu verfolgen.

3. Inhalte strukturieren:

Strukturieren Sie die Kursinhalte logisch und übersichtlich, um eine klare Lernprogression zu gewährleisten. Teilen Sie den Kurs in überschaubare Module oder Lektionen auf und organisieren Sie die Inhalte so, dass sie einfach zu verstehen und zu verarbeiten sind. Nutzen Sie verschiedene multimediale Elemente wie Texte, Videos, Grafiken und interaktive Übungen, um das Lernerlebnis abwechslungsreich und ansprechend zu gestalten.

Kind benutzt e-Learning-Kurs am PC - thatworksmedia

Interaktivität führt nachweislich zu höherem Interesse der Lernenden.

4. Interaktivität einbauen:

Ein wesentlicher Bestandteil effektiver E-Learning-Kurse ist die Interaktivität. Integrieren Sie interaktive Elemente wie Quizze, Fallstudien, Simulationen und Diskussionsforen, um die Lernenden aktiv einzubeziehen und ihr Verständnis zu vertiefen. Interaktive Elemente fördern die aktive Beteiligung und verbessern die Lernmotivation und -effektivität.

5. Feedback und Bewertung integrieren:

Implementieren Sie Mechanismen zur Bereitstellung von Feedback und zur Bewertung des Lernfortschritts der Teilnehmer. Regelmäßiges Feedback ermöglicht es den Lernenden, ihre Leistung zu überprüfen und ihr Verständnis zu verbessern. Bewertungen können in Form von Quizzen, Tests oder anderen Evaluationsmethoden erfolgen, um das erworbene Wissen zu überprüfen und zu festigen.

6. Evaluierung und Verbesserung:

Nachdem der E-Learning-Kurs implementiert wurde, ist es wichtig, kontinuierlich zu evaluieren und Feedback von den Lernenden einzuholen. Analysieren Sie die Lernergebnisse und sammeln Sie Informationen darüber, was gut funktioniert hat und was verbessert werden könnte. Basierend auf diesen Erkenntnissen können Sie den Kurs optimieren und aktualisieren, um die Effektivität und Relevanz sicherzustellen.

e-learning produktion thatworksmedia

Bei der Produktion von e-Learning müssen Videos, Bilder, Grafiken und Audios produziert werden.

Die Produktion von e-Learning mit TWM

1. Planung Ihres e-Learning-Kurses

Bei der Erstellung von e-Learning-Modulen ist die Planung ein entscheidender Schritt. Eine gründliche Bedarfsanalyse und die Definition von klaren Lernzielen sind von großer Bedeutung. Durch die Festlegung des Inhaltsumfangs, die Erstellung eines Budgets und die Erstellung eines Zeitplans stellen wir bei That Works Media sicher, dass Ihre e-Learning-Kurse genau auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zugeschnitten sind. Die Wichtigkeit einer sorgfältigen Planung betonen wir, um sicherzustellen, dass Ihre e-Learning-Initiativen, unterstützt durch That Works Media, die gewünschten Ergebnisse erzielen.

2. Erstellung von Kursinhalten

Die Erstellung von Inhalten für die e-Learningkurse ist ein zentraler Schritt, im Produktionsprozess Ihres e-Learningkurses. Unser Team verfasst nicht nur präzise Texte, oder überarbeit bestehende Konzepte, sondern produziert auch die Grafiken, Bilder und Videos individuell für den Kurs. Durch die Erstellung von durchdachten Skripten und qualitativ hochwertigen Video- & Audio-Aufnahmen sorgen wir bei That Works Media dafür, dass Ihre e-Learning-Inhalte informativ und ansprechend sind. Eine klare Struktur, Verständlichkeit und die Einbindung von Übungen und Tests gewährleisten ein optimales Lernerlebnis.

trainer elearning berlin

Die Bedarfsanalyse ist ein zentraler Schritt bei der Vorbereitung eines neuen e-Learningkurses.

Auswahl der Tools

Die Auswahl der richtigen Tools ist entscheidend für den Erfolg Ihrer e-Learning-Module. Dabei unterstützen wir Sie bei der Auswahl von LMS-Systemen, Autorensoftware, Video- und Audiobearbeitungssoftware sowie Quiz-Software. Unsere Experten berücksichtigen den Umfang Ihres Projekts, die Zielgruppe und die gewünschten Funktionen, um sicherzustellen, dass die empfohlenen Tools perfekt zu Ihren Anforderungen passen.

Interaktive Elemente hinzufügen

Wir legen großen Wert auf interaktive Elemente, um das Lernen spannend und effektiv zu gestalten. Unser Team integriert Quizfragen, interaktive Grafiken, Simulationen und Gamification-Elemente, die gezielt auf Ihre Zielgruppe abgestimmt sind. Durch diese Elemente wird das e-Learning nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam und motivierend.

Testen und Veröffentlichen

Nach der Erstellung Ihrer e-Learning-Module führen wir bei That Works Media gründliche Qualitätsprüfungen und Benutzerfreundlichkeitstests durch. Erst nach erfolgreichem Abschluss dieser Tests erfolgt die Veröffentlichung und Bereitstellung Ihrer e-Learning-Kurse, unterstützt durch die Experten von That Works Media. Das Sammeln von Feedback und die kontinuierliche Verbesserung stehen dabei im Fokus, um sicherzustellen, dass Ihre e-Learning-Initiativen stets qualitativ hochwertig und erfolgreich sind.

Adobe Articulate ist eines der gängigen Autorentools

Adobe Articulate ist eines der gängigen Autorentools, die wir benutzen, um e-Learningkurse zu erstellen.

FAQs – Häufig gestellte Fragen

Was sind die Vorteile von e-Learning?

  • e-Learning ist kostengünstiger als traditionelle Schulungen.
  • Es ist jederzeit und überall zugänglich.
  • Lernende können in ihrem eigenen Tempo lernen.
  • e-Learning-Module können für verschiedene Zielgruppen angepasst werden.

Welche Arten von Inhalten können im e-Learning verwendet werden?

  • Texte, Bilder und Videos
  • Animationen
  • Interaktive Grafiken
  • Interaktive Leistungsabfrage (Quiz)
  • Simulationen

Brauche ich spezielle Fähigkeiten, um ein e-Learning zu erstellen?

Es ist hilfreich, grundlegende Kenntnisse in der Erstellung von Inhalten und der Nutzung von Tools wie der Adobe Cloud, Schnittprogrammen und einige Programmierkenntnisse zu haben. Allerdings bieten unsere benutzerfreundlichen Autorensoftware-Tools eine einfache Lösung, die keine Programmierkenntnisse erfordert.

Wie finde ich die richtigen Tools für mein e-Learning?

  • Machen Sie eine Liste Ihrer Anforderungen und suchen Sie nach Software-Tools, die diese erfüllen.
  • Lesen Sie Bewertungen und Erfahrungsberichte von anderen Benutzern, um die besten Tools zu finden.
  • Probieren Sie kostenlose Testversionen aus, um zu sehen, ob die Software Ihren Anforderungen entspricht.

Wie oft sollte ich meine e-Learning-Kurse aktualisieren?

Es ist wichtig, Ihr e-Learning regelmäßig zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass es aktuell und relevant bleibt. Überarbeiten Sie den Inhalt mindestens einmal pro Jahr und aktualisieren Sie ihn, wenn es Änderungen gibt.

Fazit

Insgesamt ist das Erstellen von e-Learning ein durchdachter Prozess, der sorgfältige Planung, Erstellung von hochwertigen Inhalten, Auswahl der richtigen Tools und Integration interaktiver Elemente erfordert. Durch die Zusammenarbeit mit That Works Media können Sie sicherstellen, dass Ihre Lernenden nicht nur effektiver lernen, sondern auch stets motiviert und engagiert bleiben. Wir aktualisieren auch ihre bereits existierenden, aber veralteten Kurse.